Close

Arrenberg Farm - 6. August 2020

Viel mehr als nur Kresse: Microgreens

Arrenberg goes Aquaponik – Besuch bei Koppert Cress:

Im Zuge unseres Forschungsprojektes “close the loop – new urban food” hatten wir die Ehre, uns die heiligen Hallen von Koppert Cress , einem niederl├Ąndischen Produzenten von Microgreens und essbaren Bl├╝ten, von Innen anzuschauen und dabei viele neugierige Fragen stellen zu d├╝rfen. (Was es genau mit diesem Mikro-Gr├╝n auf sich hat, k├Ânnt ihr hier nachlesen.)

Umgeben von Fl├Ąchen aus Gew├Ąchsh├Ąusern, wie es typisch ist f├╝r diese Region, befindet sich Koppert Cress, ein erfolgreiches und nachhaltig t├Ątiges Unternehmen, das auf gigantischer Fl├Ąche die kleinen Pfl├Ąnzchen voller N├Ąhrstoffe f├╝r die Sternegastronomie kultiviert. Reisehungrig und neugierig werden st├Ąndige neue Samen gro├čgezogen und es entstehen spannende Rezept-Kreationen.

Ein herzlicher Empfang mit verschiedenen Begr├╝├čungsgetr├Ąnken aus Weizengras oder Kardamombl├Ąttern hat uns nur einen kleinen Einblick in die vielf├Ąltigen Geschm├Ącker der kleinen Gew├Ąchse gegeben. Ausgekl├╝gelte Gew├Ąchshaustechnik, essbare Bl├╝ten und Bl├Ątter sowie eigene Besucher- und G├Ąstebereiche, die “Cressperience”, haben uns spannende Eindr├╝cke, Erfahrungen, Wissen und Kontakte beschert, die wir mit nach Wuppertal bringen und unsere Arbeit an der Arrenberg Farm bereichern werden.

von links nach rechts: Torben Wolkowski, Dennis Seelig und Sophia Kahl (Aufbruch am Arrenberg), Ingo Bl├Ąser und Michael Reuter (Aqauponik Manufaktur) und Marc Bonsmann (Koppert Cress)

Wir sind gespannt, ob wir in ein paar J├Ąhrchen das Team von Koppert Cress in unserer Anlage begr├╝├čen d├╝rfen ­čśë

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.