Critical Mass – „Zubringer Arrenberg“


Bei einer Critical Mass (CM) Fahrt treffen sich Radfahrer, um zusammen durch die Stadt zu fahren. Die erste CM gab es in San Fancisco am 25.September 1992. Maßgeblich ist der Hintergrund, dass eine CM keine Demonstration mit einer Botschaft oder dergleichen ist, sondern es rein um das Radfahren geht.

Critical Mass Bewegungen entstehen aber immer dort, wo die Verhältnisse für Radfahrer schlecht sind. Indirekt wird damit natürlich auf die bestehenden Verhältnisse hingewiesen. Eine CM blockiert nicht den Verkehr, sie ist Verkehr. Die Struktur ist dezentral, Ogranisatoren gibt es nicht, jeder ist für sich selbst verantwortlich.

Weltweit gibt es über 300 Städte (laut wikipedia), in denen Critical Mass Fahrten stattfinden. Critical Mass Fahrten gibt es in Deutschland unter anderem in Berlin, Hamburg, Köln, Dortmund, Koblenz – und natürlich in Wuppertal! Immer am ersten Freitag im Monat. Am Arrenberg existiert ein eigener „Zubringer“, man fährt gemeinsam im Quartier los.

Meistens läuft das so ab: Wir treffen uns zum Einstimmen um 18:00 Uhr am Simonz im Biergarten. Um 18:40 Uhr geht es dann gemeinsam weiter zum CinemaxX/Kluse, dort startet um 19:00 Uhr die CM.

Wissenswertes zur CM in Wuppertal gibt es hier:

https://cmwpt.wordpress.com/
https://www.facebook.com/groups/CriticalMassWuppertal/events/