18. Mai

Ran an die Zahlen!

Arrenberg goes Aquaponik – Wirschaftlichkeit einer urbanen Farm

BWA?! EBIT?! EXCEL?! Der Traum eines jeden Menschen, der aus dem gestalterischen Bereich kommt! Aber es hilft alles nichts, um eine realistische Planung unserer Lieblingsfarmidee anzugehen, muss eine Betriebswirtschaftliche Auswertung her. Und genau damit haben wir uns in den letzten Tagen beschäftigt und werden damit auch noch ein paar Momente zu tun haben. Wie froh ich über die betriebswirtschaftliche Expertise meines Kollegen Dennis bin, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. 😉

Gemeinsam haben wir das Thema Microgreens theoretisch sowie praktisch (dazu später mehr) unter die Lupe genommen und setzen nun Schritt für Schritt weitere Module aus unserem Baukasten, wie Insekten, Fisch oder Energie, in den wirtschaftlichen Kontext. Was können wir für einen Umsatz machen? Was haben wir für Ausgaben und Kosten? Wie muss eine solche Produktionseinheit aufgebaut werden? All das gilt es für uns herauszufinden und hoffentlich zu einem Happy End zu gelangen! Schließlich steht und fällt damit die Machbarkeit von “close the loop”. Drückt uns die Daumen 🙂

Herzlich grüßt Sophia 🙂

Schreib einen Kommentar