1. Februar

Pflanzen, die das Wasser säubern!

Arrenberg goes Aquaponik – Einblicke in den Kreislauf:

Nachdem im Biofilter das Wasser der Fische in eine geeignete Nährstofflösung verwandelt wurde
(Den Beitrag dazu findet ihr hier!) , kann es, angereichert u.a. mit Nitrat und Phosphat, den Pflanzen im Gewächshaus zugeführt werden. Diese sitzen statt in der Erde in dieser Lösung, die als natürlicher Dünger wirkt, sodass im Idealfall keine weiteren Nährstoffe mehr benötigt werden. In einigen Fällen muss Eisen hinzugedüngt werden. Durch die Aufnahme der Nährstoffe reinigen die Pflanzen die Lösung, welche als sauberes Wasser wieder den Fischen zugeführt und damit zu einem Großteil wieder genutzt werden kann. So entsteht ein Wasserkreislauf und damit deutliche Wassereinsparungen. Lediglich der Anteil, der beim Wässern der Pflanzen verdunstet sowie in den Wurzeln der Pflanze gespeichert ist, muss als Frischwasser (ca. 10 %) neu hinzugefügt werden.

S.Kahl

Es gibt verschiedene Möglichkeiten diesen Kreislauf herzustellen, nicht immer ist dieser völlig geschlossen, manchmal entstehen auch mehrere Kreisläufe. Aber vom Prinzip her gelten die hier erklärten Basics als Grundlagen.

Schreib einen Kommentar