Arrenberg Farm - 16. April

Pilz-Nachwuchs am Arrenberg

Unsere eigene kleine Forschungsreihe in "Close the Loop": Edelpilzzucht auf regionalen Reststoffen.

Close the Loop – Unsere Edelpilzzucht:

Auf diesen Nachwuchs sind wir besonders stolz: Unsere kleinen Pilz-Babys.

Im Zuge von “Close the Loop”, unserem Forschungsprojekt zur Arrenberg-Farm, haben wir uns ja bereits mit dem Thema Edelpilze und v.a. mit dem Austernseitling beschäftigt. Zur Erinnerung: Den haben wir euch hier bereits als neues Modul im Kreislauf vorgestellt.

Nach vielen Recherche-Arbeiten können wir nun stolz unsere eigene kleine Forschungsreihe präsentieren! Dabei haben wir großzügige Unterstützung im Bereich Räumlichkeiten und Gerätschaften von der Uni Wuppertal (Fachbereich Chemie) erhalten. Und tatkräftige Unterstützung durch unser Team erhalten. Danke 🙂

Da es, wie es im Titel so schön heißt, darum geht, den Kreislauf zu schließen, waren wie neugierig, auf welchem Substrat aus regional anfallenden Reststoffen eine Zucht von Edelpilzkulturen möglich ist. Zu diesem Zwecke haben wir Schafswolle, Rückstände aus der Insektenzucht sowie aus der Microgreens-Kultivierung und Reststoffe aus der Kaffeeproduktion verwendet und schauen nun, was dem Pilz so schmeckt, und was ihm wie schnell schmeckt. Denn neben der generellen Machbarkeit sind natürlich auch Zeit und Ertrag wichtige Parameter für den Erfolg unseres Gesamtkonzeptes.

Unsere Fruchtkörper der Pilze im Anfangsstadium (s. Titelbild) sind dabei unser erster Erfolg. Die nächsten Wochen sind entscheidend und wir sind gespannt, welches Substrat das Rennen macht und ob der Pilz uns die Ehre der Fruchtkörperbildung überhaupt zukommen lässt! Wie immer halten wir euch auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.