Close

Arrenberg Farm - 16. April

Pilz-Nachwuchs am Arrenberg

Unsere eigene kleine Forschungsreihe in "Close the Loop": Edelpilzzucht auf regionalen Reststoffen.

Close the Loop – Unsere Edelpilzzucht:

Auf diesen Nachwuchs sind wir besonders stolz: Unsere kleinen Pilz-Babys.

Im Zuge von “Close the Loop”, unserem Forschungsprojekt zur Arrenberg-Farm, haben wir uns ja bereits mit dem Thema Edelpilze und v.a. mit dem Austernseitling besch├Ąftigt. Zur Erinnerung: Den haben wir euch hier bereits als neues Modul im Kreislauf vorgestellt.

Nach vielen Recherche-Arbeiten k├Ânnen wir nun stolz unsere eigene kleine Forschungsreihe pr├Ąsentieren! Dabei haben wir gro├čz├╝gige Unterst├╝tzung im Bereich R├Ąumlichkeiten und Ger├Ątschaften von der Uni Wuppertal (Fachbereich Chemie) erhalten. Und tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung durch unser Team erhalten. Danke ­čÖé

Da es, wie es im Titel so sch├Ân hei├čt, darum geht, den Kreislauf zu schlie├čen, waren wie neugierig, auf welchem Substrat aus regional anfallenden Reststoffen eine Zucht von Edelpilzkulturen m├Âglich ist. Zu diesem Zwecke haben wir Schafswolle, R├╝ckst├Ąnde aus der Insektenzucht sowie aus der Microgreens-Kultivierung und Reststoffe aus der Kaffeeproduktion verwendet und schauen nun, was dem Pilz so schmeckt, und was ihm wie schnell schmeckt. Denn neben der generellen Machbarkeit sind nat├╝rlich auch Zeit und Ertrag wichtige Parameter f├╝r den Erfolg unseres Gesamtkonzeptes.

Unsere Fruchtk├Ârper der Pilze im Anfangsstadium (s. Titelbild) sind dabei unser erster Erfolg. Die n├Ąchsten Wochen sind entscheidend und wir sind gespannt, welches Substrat das Rennen macht und ob der Pilz uns die Ehre der Fruchtk├Ârperbildung ├╝berhaupt zukommen l├Ąsst! Wie immer halten wir euch auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.