28. September

Gemeinsam gegen Kreislaufprobleme

Close the Loop – Circular City:

Gemeinsam mit 7 weiteren Teil-Projekten sind wir als Team der Arrenberg-Farm mit dem Forschungsprojekt “Close the Loop-new urban food” in ein großes Ganzes eingebettet: das Forschungsprojekt “Urbane Produktion im Bergischen Städtedreieck“. Nach Projektverzögerungen können unter diesem Titel mit eigenem Logo seit diesem Sommer endlich alle Teilprojekte starten und auch untereinander Vernetzungen stattfinden.
Alle Infos zum Projekt “Urbane Produktion “.

Kreisläufe gestalten. Zirkulär denken, statt linear. Das steckt hinter dem Konzept der Arrenberg Farm. Das steckt aber auch hinter den Projekten “InSym” und “RegRess”, die mit Hilfe von Vertretern des Wuppertal Instituts, der Digitalagentur Shetani sowie der Bergischen Universität Wuppertal eine digitale Plattform für regionales Ressourcenmanagement gestalten und mit Leben füllen. Liebevoll genannt als “Ressourcen-Tinder”.

Unter der Leitung von Anne Gebuhr von der Bergischen Gesellschaft fand letzte Woche der erste gemeinsame Workshop statt, in dem wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, “Kreislaufprobleme des Konsums” zu beheben, Schnittpunkte innerhalb der Projektaufgaben aufzudecken und gemeinsam zu bearbeiten.

Was dabei herauskommt? Wir sind gespannt und halten euch auf dem Laufenden!


Schreib einen Kommentar