4. März

Arrenberg goes Istanbul

Arrenberg goes Aquaponik – Vom Spannen internationaler Netze:

Tolle Stadt, gutes Essen und interessante Leute – das gibt’s nicht nur am Arrenberg!
Für unser neues Forschungsprojekt „CLOSE THE LOOP“ durften wir zu unserem 1. Internationalen Kongress reisen, und zwar in die pulsierende Metropole am Bosporus : Istanbul!

Dank der Teilnahme an einer COST Action zum Thema „Circular City“ heißt es für diese Woche: Arrenberg goes Istanbul! COST – Cooperation in Science and Technology – bildet den am längsten bestehenden europäischen Rahmen zur Unterstützung der transnationalen Zusammenarbeit von Forschern, Ingenieuren und Wissenschaftlern in ganz Europa und bietet Buttom-up-Netzwerke in allen Wissenschafts- und Technologiebereichen.

Auf der Suche nach Experten, Wissensquellen und Inspirationen für unsere “Arrenberg Farm” sind wir daher mit von Partie und zu Gast an der Istanbul Aydin Universität. Ziel und Zweck des Zusammentreffens ist der Aufbau einer interdisziplinären Plattform zur Verbindung von Städteplanern, Architekten, Systemdesignern, Ökonomen, Ingenieuren und Forschern, die naturbezogene Lösungen in der Stadtlandschaft entwickeln und die Städte in die Lage versetzen, zukünftige Herausforderungen zu bewältigen.

Das klingt nach spannenden Projekten und interessanten Leuten? Aber holla!

Aber nicht nur diese Facts stützen unsere Aussage vom Anfang. Auch Istanbul selber hat bisher alle unsere Erwartungen übertroffen – dabei sind wir noch gar nicht so lang vor Ort! Wir sind fasziniert und sprachlos über diese lebendige Metropole, die von geschichtsträchtigen Bauten, freundlichen wie hilfsbereiten Menschen und besonders hervorragendem Essen lebt. Schließlich ist das Thema “Ernährung” ein wichtiger Punkt für unsere Forschung und darf daher auch hier nicht außer Acht gelassen werden 😉

Ihr seid neugierig wie es weiter geht? Und wir erst! Wir halten euch auf dem Laufenden!

Schreib einen Kommentar