Close

Event
14. February 2020 at 20:00 until 23:00

Only Hut | YEAH BUT NO

Gastgeber: M/R, Sinnbus, ByteFM, kulturnews, The Pick, Einen hab ich noch, Utopiastadt,
Hutmacher und Yeah But No

Utopiastadt Mirker Str. 48, 42105 Wuppertal

Das Berliner Electro/Pop-Duo Yeah But No ver├Âffentlicht mit “Demons”, Album Nummer zwei.

Seit der Ver├Âffentlichung ihres selbstbetitelten Deb├╝talbums sind Yeah But No best├Ąndig auf Tour gewesen, und haben unterwegs die musikalische Vision der Band verfeinert und neu definiert. “Demons” besch├Ąftigt sich mit inneren und ├Ąu├čeren Konflikten und Gegens├Ątzen und ist ein dunkleres und reiferes St├╝ck Musik als die vorherigen Ver├Âffentlichungen der Band. Nach dem nerv├Âsen, rhythmischen-treibenden “Caught Between Stations” zeigt die Band mit ihrem neuen St├╝ck mehr von ihren wavigen Electro – Einfl├╝ssen: “I Don’t Want To Know” ist ein Kommentar zur Klimakrise. Wir sind mittendrin, verschlie├čen aber Augen, Ohren und Mund.

Yeah But No sind Das aus Berlin besteht sind Douglas Greed und Fabian Kuss. Elektronische Musik mit klassischen Songstrukturen zu einem klugen und mitrei├čenden H├Ârgenuss verschmelzen, ist schon immer das Anliegen der beiden. Sie ver├Âffentlichen das selbstbetitelte Deb├╝talbum im Herbst 2017, gefolgt von ausgedehnten Touren und begleitet von einigen sorgf├Ąltig kuratierten Remix-EPs mit Beitr├Ągen von Freunden, die sie auf dem Weg machen, und von K├╝nstler_innen, deren Fans sie sind. Daniel Brandt, Karmon, Marc Holstege und viele andere tragen tolle Interpretationen der Musik von Yeah But No bei und erweiterten das breite Spektrum der Band von elegantem Deep House ├╝ber friemelige Electronica bis hin zu hypnotischem Techno und gro├čartiger Popmusik.

MUSIK:
The Way We Chose – http://bit.ly/2NCAVtL
I Don’t Want To Know – http://bit.ly/36ygBTd
SAND – http://bit.ly/2Cbc5Mn

TICKETS:
In der “Only Hut”-Reihe verzichten wir bewusst auf Eintritt, um niederschwelligen Zugang f├╝r jede/n zu Kultur und Musik zu erm├Âglichen. W├Ąhrend 1-2 Hutrunden bestimmst du deinen Eintrittspreis selber – je nachdem wieviel dir der Abend wert war und wieviel du aufbringen kannst. Dabei ist es uns wichtig darauf hinzuweisen, dass hier Acts auf der B├╝hne stehen, die von ihrer Arbeit leben wollen und sollen. Ein solch hochwertiges Programm funktioniert nur mit eurer Wertsch├Ątzung.