2. Mai um 18:00 Uhr

Musikalische Lesung: Rebekka Knoll – Blaue Nächte

Gastgeber: Utopiastadt, Rebekka Knoll – Autorin und Hutmacher

Lesung + Musik
Text: Rebekka Knoll
Musik: Jessika Behrens

Blaue Nächte: Eine musikalische Lesung wie eine Zeitreise

Der Roman „Blaue Nächte“ erzählt von durchtanzten Nächten, tiefer Leidenschaft und falschen Entscheidungen. Autorin Rebekka Knoll entführt ihre Zuhörer gemeinsam mit der Singer-Songwriterin Jessika Behrens in das „Blue Nights“, ein Tanzlokal der Swinging Sixties. Selbst komponierte Lieder und Songs aus den 60er-Jahren verbinden sich mit szenisch gelesenen Kapiteln zu einer musikalisch-literarischen Zeitreise.

Zum Roman:
Deutschland in den Sechzigern: Lotte und Emil sind noch Kinder, als sie sich ineinander verlieben. Doch als Lottes Familie fortzieht, verlieren sie sich aus den Augen. Jahre später begegnen sie sich im Tanzlokal Blue Nights wieder. Zwischen eng umschlungenen Paaren in Bluejeans und Minikleidern versprechen sie sich, dass sie sich genau hier wiederfinden werden, sollten sich ihre Wege je erneut trennen.

Fünfzig Jahre später jobbt die junge Milena im Blue Nights. Eines Abends begehrt ein alter Mann verzweifelt Einlass: Er behauptet, dass auf der Tanzfläche jemand auf ihn warte. Milena weist ihn ab, doch seine Bitte lässt sie nicht los. Sie taucht ein in die Vergangenheit des Blue Nights – und stößt auf eine bewegende Liebesgeschichte …

Die Autorin:
Rebekka Knoll, 1988 in Kassel geboren, studierte in Erlangen, Bern und Berlin. Sie hat bereits mehrere Romane und ein Jugendbuch veröffentlicht und wurde mit dem Kurd-Laßwitz-Stipendium der Stadt Gotha ausgezeichnet. »Blaue Nächte« ist ihr erster Roman im Penguin Verlag. Sie arbeitet in Kassel, lebt auf dem Land und fühlt sich von alten Tanzlokalen magisch angezogen.

Beginn: 18.00
Die Veranstaltung ist bestuhlt.

Den Eintrittspreis bestimmst du während der Veranstaltung einfach selbst.